1deutschhornjoserbsce

Musikalisches Märchen für Kinder: Hänsel und Gretel

Kinder lieben Märchen, und sie wollen sie immer wieder hören. Die spätromantische Märchenoper in drei Akten stammt aus der Feder von Engelbert Humperdinck. Vor genau 120 Jahren erlebte diese berühmte Kinderoper ihre Uraufführung, seitdem ist sie ungebrochen populär und über Generationen hinweg fast zu einem Synonym für den ersten familiären Opernbesuch geworden. „Brüderchen, komm tanz’ mit mir“ – „Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh“ – tanzende Geschwister, ein Sandmännchen und natürlich die Hexe, mehr braucht es nicht, um dieses Märchen und seine Melodien bis heute lebendig zu erhalten.

Das Sorbische National-Ensemble bringt nun dieses Meisterwerk in einer zauberhaften Inszenierung auf die Bühne, die mit einigen Überraschungen aufwartet. Anstelle des großen Wagner-Orchesters der Original-Fassung bietet eine sechsköpfige Kammermusikformation die Partitur Humperdincks voller Poesie, Dramatik und mitreißendem Schwung dar und spielfreudige Solistinnen und Solisten lassen diese einstündige Version der Oper zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Termine:

21.12.2014, 16:00 Uhr, Schleife, Kulturzentrum

 

Tickets sind im Sorbischen National-Ensemble erhältlich.

Oratorium Zyma / Der Winter

Die Aufführung des Oratoriums „Zyma“ von Korla Awgust Kocor ist im Sorbischen National-Ensemble mittweile Tradition. Auch in diesem Jahr wird die von Christian Kabitz bearbeitete Instrumentierung von Chor und Orchester des SNE gemeinsam mit dem Chor Meja am 28. Dezember in der Liebfrauenkirche zu Bautzen aufgeführt.

Dem abendfüllenden Oratorium liegt der Gedichtzyklus „ Jahreszeiten“ / „Počasy“ des sorbischen Dichters Handrij Zejler zugrunde, vertont wiederum von Korla Awgust Kocor, der als sorbischer Nationalkomponist gilt. Christian Kabitz bearbeitete diese Instrumentierung, an deren Aufführung Chor und Orchester des SNE sowie der Chor Meja beteiligt sind. Eine tragende Rolle in dem musikalischen Gemeinschaftsprojekt von Orchester und zwei Chören, die unter der musikalischen Leitung von Gabriele Donà musizieren, kommt den Solistinnen und Solisten des Abends zu. Ausdrucksstark und sanft singen Elmira Yakhina (Sopran), Tanja Donath (Alt), Mikołai Walerych (Tenor) sowie Jae-Hyung Cho (Bass), der seit Kurzem fest zum Sorbischen National-Ensemble gehört.

Einem Kritiker aus dem Jahre 1891 nach sind dem Oratorium edle Gedanken sowie besonders „tiefe Gefühle des Glaubens, der Hoffnung und Liebe“ eigen und hält eine enorme Vielfalt an Gesangsvorträgen bereit. Ein ganz besonderer Abend steht dem Bautzener Publikum und allen Gästen bevor, der sich einmal mehr ganz und gar der sorbischen Musiktradition verschreibt und tiefe Einblicke in die sorbische Musiktradition gewährt.

Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.

Termin:

Sonntag, 28.12.2014 / 17:00 Uhr / Bautzen, Liebfrauenkirche

Silvesterkonzert

Ein musikalisches Höhenfeuer, brillante Solostimmen und ein leichtfüßiges Ballett - was bedarf es mehr, um stimmungsvoll das alte Jahr ausklingen zu lassen? Mit bekannten Melodien aus beliebten Operetten und temperamentvollen Tänzen in rauschenden Kleidern bringen wir Sie in Champagnerstimmung.

Es erwartet Sie ein unterhaltsames Silvesterkonzert mit dem Orchester des Sorbischen National-Ensembles. Mit interessanten Geschichten und pikanten Anekdoten führt in gewohnt charmanter Weise die Moderatorin Kristina Nerad durchs Programm. Augenzwinkernd und von leichter Muse geküsst erklingt eine Reihe musikalischer Leckerbissen und sorgt für beste Laune und ein bebendes Parkett.


Termine:

Mittwoch, 31.12.2014 / 15:00 Uhr / Bautzen, SNE

Mittwoch, 31.12.2014 / 19:30 Uhr / Bautzen, SNE anschließend Tanz mit dem Orchester des SNE, mit Buffett und Sekt

 

 

Kindervogelhochzeit 2015 - Das verflixte Zauberbuch

Jährlich naht die Vermählung von Rabe und Elster, und auch in diesem Jahr soll die winterliche Hochzeit gefeiert werden. Der Regisseur Christian Kabitz hat sich diesmal für das traditionelle Spektakel der Sorbischen National-Ensembles ein ganz besonderes Ambiente erdacht:

Im Zirkus Barbirolli herrscht helle Aufregung. Eine große Premiere steht vor der Tür, aber Tänzer, Akrobaten, der Clown und der Löwenbändiger, alle zittern sie vor Lampenfieber. Ob zur Generalprobe wohl alles gut gehen wird? Alle haben fleißig trainiert – nur bei Zauberer Max will diesmal einfach gar nichts funktionieren. Dabei ist er doch im Besitz dieses uralten Zauberbuches, das voller Geheimnisse steckt! Aber so fleißig Zauberer Max auch probiert, seine Tricks gelingen ihm nicht, und er fürchtet nun, dass der Zirkusdirektor ihn aus dem Zirkus wirft.

Die Tänzerin Janka will das mit allen Mitteln verhindern. Sie glaubt an Max und an die Kraft der Magie. Gemeinsam machen die beiden sich daran, dem alten Zauberbuch sein Geheimnis zu entlocken, ganz gleich, was dann mit ihnen geschieht. Und dann passiert es: Lichtblitze zucken, Nebel steigt auf und Donner grollt im Zirkuszelt - ein Zauber gelingt, doch der gefährdet die gesamte Premiere. Der Zirkus verwandelt sich urplötzlich in einen dunklen Wald, und Janka und Max finden sich als verzauberte Vögel wieder, und auch die anderen Zirkusmitglieder hüpfen nun als bunte Vogelschar herum.  Wie soll man nur so eine Premiere stemmen? Und was ist eigentlich aus dem Löwen geworden? Und noch dazu ist das Zauberbuch wie vom Erdboden verschluckt…

In einer spannenden Geschichte mit phantasievollen Kostümen und einem zauberhaften Bühnenbild sind die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer eingeladen, gemeinsam mit den verwunschenen Zirkusmitgliedern nach dem verflixten Zauberbuch zu suchen – damit auch in diesem Winter Rabe und Elster zueinander finden können…

Termine:

in Bautzen und Umgebung:

20.01.2015 / 08:30 Uhr und 10:30 Uhr / Crostwitz, Jednota / obersorbisch

21.01.2015 / 08:30 Uhr und 10:45 Uhr / Hoyerswerda, Lausitzhalle / deutsch und obersorbisch

26.01.2015 / 08:30 Uhr / Bautzen, DSVTh / deutsch

27.01.2015 / 08:30 Uhr und 10:30 Uhr / Bautzen, DSVTh / deutsch und obersorbisch

28.01.2015 / 08:30 Uhr und 10:30 Uhr / Bautzen, DSVTh / deutsch und obersorbisch

29.01.2015 / 08:30 Uhr / Bautzen, DSVTh / deutsch und obersorbisch

30.01.2015 / 08:30 Uhr / Bautzen, DSVTh / deutsch und obersorbisch

03.02.2015 / 08:30 Uhr und 10:30 Uhr / Kamenz, "Stadt Dresden" / deutsch

04.02.2015 / 10:00 Uhr / Löbau, Messehalle / deutsch

 

in Cottbus und Umgebung:

14.01.2015 / 09:00 Uhr und 11:00 Uhr / Staatstheater Cottbus, Großes Haus

15.01.2015 / 09:00 Uhr / Staatstheater Cottbus, Großes Haus

 

            

Abendvogelhochzeit 2015 - Circus Maximus Sorabicus

In der Lausitz herrscht große Aufregung. Der Staatssekretär hat es sich zum Ziel gesetzt, die allgemeine sorbische Lebensfreude zu steigern – eine sorbische Spaßinstitution soll ins Leben gerufen werden, und so kommt es zum Einzug des Circus Maximus Sorabicus ins Haus der Sorben, wo sich die diesjährige Vogelhochzeit ereignet. Doch für mehr Spaß im Leben zu sorgen, das ist einfacher gesagt, als getan. Im sorbischen Zirkus mit seinem heillos zerstreuten Personal geht es drunter und drüber – kann so ein Zirkus die Lausitz tatsächlich begeistern? Welche Irrungen und Wirrungen sind da zwischen den Künstlern des Zirkus zu beobachten – und was hat es eigentlich mit diesem Praktikanten aus dem sorbischen Trainee-Programm auf sich, der der Messerwerferin schöne Augen macht?

In einer irrwitzigen Inszenierung von Tim Heilmann, die klassische Zirkusluft mit sorbischen Bräuchen verbindet und gespickt ist mit heiteren Sketchen von Jurij Koch, nehmen Chor, Ballett, Orchester vereint mit der Cottbuser Liveband „nA und“ die sorbische Welt aufs Korn und erheitern das Publikum nach allen Kräften. Das Libretto stammt aus der kreativen Feder von Wito Böhmak. Tanzeinlagen und schmissige Musik vom österreichischen Komponisten Peter Wesenauer sorgen für einen Riesenspaß, wenn so die Vogelhochzeit 2015 gefeiert wird.

Karten sind im SNE, Bautzen und in der Kulturinformation Lodka erhältlich.

Termine:

 

Aufführungen in der Oberlausitz:

Samstag, den 17.01.15               

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Crostwitz „Jednota“ / Voraufführung

19.30 Uhr Abendvogelhochzeit / Crostwitz „Jednota“/ PREMIERE      mit Tanz

Sonntag, den 18.01.15                

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Wittichenau „Sporthalle“

Freitag, den 30.01.15                 

19.30 Uhr Abendvogelhochzeit / Radibor „Slavia“ / mit Tanz

Sonntag, den 01.02.15                

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Hochkirch „Ballhaus“

Sonnabend, den 07.02.15   

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Bautzen „SLA“ / mit Tanz

19:30 Uhr Abendvogelhochzeit / Bautzen "SLA" / mit Tanz

Sonntag, den 08.02.15                

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Schleife „Kulturzentrum“

 

Aufführungen in der Niederlausitz:

Donnerstag, den 22.01.15  

15.30 Uhr Abendvogelhochzeit / Cottbus Staatstheater  „Kammerbühne“ / Schulvorstellung

19.30 Uhr Abendvogelhochzeit in Cottbus Staatstheater „Kammerbühne“

Freitag, den 23.01.15                 

19.30 Uhr Abendvogelhochzeit / Drachhausen „Goldener Drache“ / mit Tanz

 

Sonntag, den 25.01.15                

16.00 Uhr Abendvogelhochzeit / Neu Zauche „Zum Oberspreewald“

 

 

radyserb net solutions